Berichte von 08/2015

Let's go camping!

Sonntag, 30.08.2015

Hallo meine Lieben :)
Ich wollte euch nur mal eben ein kurzes Update geben was ich die letzten Tage so gemacht hab :)

Nachdem wir Mittwoch ja am Strand waren stand abends ein BBQ auf unserer Dachterasse an :)
Ein gelungener Tagesabschluss :)

Am Donnerstag waren wir vormittags am Strand und am Nachmittag war ich dann auf einem Farmer's Market. Dort bieten Landwirte aus der Region ihr Obst an - und das zu einem relativ günstigen Preis hier :) Es gab so viel leckeres Obst dort! Auf dem Farmer's Market hab ich dann auch meine erste frische Kokosnuss probiert - wirklich lecker :)

Nach dem Farmer's Market ging es wie so oft an den Waikiki Beach um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen und den Sonnenuntergang zu genießen - hier geht die Sonne schon immer zwischen 19:30 und 20:00 unter weil wir so nah am Äquator sind.
Weil diese Woche eine Art Surfwettbewerb am Waikiki Beach war, spielte zum Sonnenuntergang sogar jemand Gitarre und sang dazu - es war eine mega gute Stimmung dort! :)

 

 

Freitag haben wir dann wirklich absolut nichts getan außer am Strand gelegen und alle paar Minuten ins Meer zu springen weil es soooo heiß war! Nach dem "super anstrengenden"  Sonnenbaden haben wir abends alle zusammen gekocht.

 

Am Samstag, also gestern, hieß es dann: Let's go camping!!
Vormittags hat uns einer unserer Vermieter alle in seinen Van gepackt und es ging an die Nordküste :)
Dort haben wir dann das erste Mal Stand-up Paddling ausprobiert - das ist ganz einfach. Allerdings haben wir es auch auf einem Fluss probiert, also ohne Wellen. Auf dem offenen Meer kann das eine ganz schön wacklige Angelegenheit werden :D
Nach dem Stand-up Paddling waren wir an einem Strand, den wohl nicht viele Menschen kennen, denn es war nichts los - und das obwohl Wochenende ist!

Unseren zweiten Vermieter haben wir dann erst Nachmittags an der Nordküste getroffen, er musste vormittags ein bisschen arbeiten

Mega spontan und absolut herzlich wurden wir dann in das Haus von Freunden der beiden eingeladen! Wir waren immerhin 9 Personen, die die Hausbesitzer davor noch nie gesehen hatten und sie luden uns einfach zu sich nach Hause ein! Das ist einfach pure Gastfreundschaft der Latinos :)
Die Hausbesitzer stammen nämlich, genau wie die zwei Vermieter aus Ecuador.
Also eine spontane Gartenparty. Und als ob es nicht schon genug wäre, dass sie uns einfach zu sich einladen, plötzlich fangen die beiden auch noch an, für uns zu kochen!
Der Mann hat seinen riesigen Grill angeworfen und Fleisch und Würstl gegrillt, seine Frau hat mexikanischen Reis gekocht, frisches Pesto und Salat zubereitet - und das war eine Selbstverständlichkeit für die beiden. Bei den Latinos heißt es wohl wirklich: Mi casa es tu casa :)

Nach dem BBQ sind wir dann aufgebrochen zu dem Haus von einem anderen Freund der beiden, der auch beim BBQ da war. Das Haus liegt direkt am Strand und dort konnten wir dann auch am Strand campen.

Am Strand haben wir dann auch noch ein Lagerfeuer gemacht und bis spät in die Nach gequtatscht :)

Glücklicherweise hat unser Vermieter für meine Mitbewohnerin und mich ein Zelt und Schlafsäcke eingepackt - die anderen hatten nichts und schliefen einfach draußen unter freiem Himmel - ohje die Armen haben ganz schön gefroren diese Nacht. :D

Heute morgen sind wir dann nochmal an den Strand gegangen an der Nordküste und haben nochmal kurz unsere Gastgeber von gestern besucht :)
Allerdings waren heute nur noch meine Mitbewohnerin und ich mit unserem Vermieter unterwegs, der hat nämlich nur einen normalen Jeep. Der Rest ist schon früh morgens mit dem ersten Bus nach Hause gefahren.
Nach einer angenehmen Dusche sind wir jetzt auch wieder fit und startklar - mal sehen was der heutige Abend noch mit sich bringt, bevor morgen die Uni beginnt und wir alle tatsächlich mal etwas tun müssen :D

Das wärs dann auch schon wieder soweit von mir :)
Kaum zu glauben dass es kommenden Mittwoch schon 3 Wochen sind, die ich jetzt in Hawaii bin oder?!
Liebe Grüße an euch alle :)

 

Eine Schildkröte :)

Mittwoch, 26.08.2015

Am Sonntag haben wir uns ganz spontan zwei Autos gemietet und sind an die Nordküste gefahren :)
Unsere erste Station war Turtle Bay, weil wir Schildkröten sehen wollten. Der Name des Strandes ist leider nur irreführend, er heißt zwar Turtle Bay aber dort gibt es gar keine Schildkröten! :D

Die gibt es am Lanikea Beach. Also sind wir wieder ins Auto gestiegen und an den Lanikea Beach gefahren.. und da gab es wirklich Schildkröten! :)
Eine war sogar gerade am Strand gelegen.. Schnorcheln wollte ich nicht, da es ein wenig gewittert hat aber nicht schlimm :)

 

Auf dem Weg an die Nordküste haben wir noch einen Zwischenstopp an den Dole Plantagen eingelegt.. Wusstet ihr dass es zwei Jahre dauert, bis man eine Ananas ernten kann?!
Dort gab es dann auch Ananaseis mit frischen Ananasstückchen - da kommt eine Ananas in Deutschland wirklich nicht ran! :) So frisch und fruchtig!! :)

 

Soooo weit weg ist die Heimat im Moment  Aber ich komme ja schon fast bald wieder nach Hause! :) 

Hier ist noch das beste Ananaseis der Welt! :) und die Ananaspflanzen im Anfangsstadium :)
Nicht vorstellbar, wie viele Ananaspflanzen in wie vielen verschiedenen Stadien es braucht, um allein Deutschland das ganze Jahr mit Ananas zu versorgen!? Natürlich werden die aber nicht nur auf Hawaii angebaut! :)

Schrimps gab es dann auch noch an der Nordküste. Richtig frisch und lecker!! :)

Zum Tagesabschluss sind wir dann noch an den Sunset Beach gefahren, um dort den Sonnenntergang zu genießen :)
Es war so witzig mit den Wellen und einfach im Wasser Spaß zu haben und von dort aus den Sonnenuntergang zu genießen! :)

 

Am Montag mussten wir dann das erste Mal an die Uni, aber nur um ein paar allgemeine Infos zu unsrem Visum und dem allem zu bekommen.. Das richtige Unileben mit den Vorlesungen beginnt kommenden Montag - endlich ein bisschen Alltagsroutine ist vielleicht gar nicht so schlecht. Nach zwei Wochen "Urlaub" und Sightseeing kehrt ab Montag dann also ein wenig Routine ein ;)

Nach der Uni sind wir dann endlich aus dem Hostel ausgezogen und in wohnen jetzt in unserem Übergangszimmer - endlich eine bequeme Matratze! :)
Kommenden Dienstag ziehen wir dann ein Stockwerk tiefer in unsere endgültige Wohnung :)
Dann ist Schluss mit dem Leben aus dem Koffer :)

Ja mehr fällt mir jetzt momentan auch nicht mehr ein, wir fahren jetzt dann noch ein bisschen an einen Strand :)

Liebe Grüße an euch alle :)

 

So viele Ausflüge :)

Samstag, 22.08.2015

So meine Lieben heute wohl mal ein bisschen längeres Update als sonst

Zuerst einmal: Wir können nicht heute, also bei uns Samstag aus dem Hostel ausziehen in unser Übergangszimmer, sondern erst Montag.. Aber was soll's. Zwei Tage mehr oder weniger im Hostel machen jetzt auch keinen Unterschied mehr :D

Also müssen wir am Montag zuerst einmal an die Uni da ist so ne Art Einführungstag und danach ziehen wir dann in unser Übergangszimmer. Das praktische daran: unsere endgültige Wohnung ist im selben Haus nur ein Stockwerk drunter also wird der Umzug dorthin nicht sehr schwer :)

 

Nun zu den erfreulicheren Dingen hier :D

Vorgestern, nach Hawaiianischer Zeit also am 20.08. hab ich mir das erste Mal ein Surfbrett ausgeliehen. Also hieß es ab ins Wasser, rein in die Wellen und versuchen aufzustehen - schwerer als es aussieht :D
Die Wellen hier in Waikiki sind wirklich sehr klein, richtige Surfer würden das nicht mal als Wellen bezeichnen - ich war trotzdem überfordert :D
Ich habs in zwei Stunden kein einziges Mal geschafft aufzustehen, aber was soll's, Übung macht schließlich den Meister und nächste Woche versuch ich es nochmal :)

Am Abend sind wir dann noch ganz spontan an die Nordküste hochgefahren - an den Sunset Beach.
Wir haben hier ein Mädchen kennengelernt, die hier seit einem Monat lebt und mit uns an der HPU studieren wird. Sie hat praktischerweise ein Auto und hat uns spontan gefragt ob wir mit ihr zum Sonnenuntergang an die Nordküste wollen. Ein Australier und eine Norwegerin waren auch mit an Bord. Den richtigen Sonnenuntergang haben wir dank Stau zwar knapp verpasst aber den Rest konnten wir dennoch sehen und es waren so wunderschöne Farben. Und der Strand war wunderschön und es waren so gut wie keine Leute dort. Es war so friedlich dort, definitiv einen - oder auch mehrere - Besuche wert! :)
Und natürlich war es mal cool aus Waikiki rauszukommen und mit anderen als den vielen Deutschen hier etwas zu unternehmen ;D

Sunset Beach, 20.8.2015 
Hier seht ihr also den restlichen Sonnenuntergang :)

Wir waren dann noch ewig am Strand gelegen und haben gequatscht - natürlich auf Englisch ;D und demnächst wollen wir noch an die Westküste fahren :)

 

Gestern sind wir dann den Coco Head hochgelaufen - und das war wirklich mehr als schweißtreibend!! Ca. 1100 Stufen steil bergauf!! Obwohl wir vormittags um halb 10 losgelaufen sind, wir dachten teilweise wir kommen nicht oben an :D
Nach ca. 35 Minuten waren wir dennoch ganz oben, und der Blick war es mehr als wert!
Sofort nach der Ankunft war der Aufstieg vergessen! :)


Das war also die Aussicht von dort oben :)

 


Und hier ist also die ganze "Touristengruppe" - alle Deutschen die wir bis jetzt getroffen haben, und die mit uns an der HPU studieren werden - definitiv zu viele!! :D

Nach der anstrengenden Wanderung sind wir noch an die Hanauma Bay gegangen, die ist nur 5 Minuten vom Coco Head entfernt :)
Ein wunderschöner Strand, an dem man anscheinend auch ganz toll schnorcheln kann - sogar Schildkröten kann man da sehen!
Nach der Wanderung und dem Surfen am Vortag war ich aber einfach zu erledigt um noch viel zu schnorcheln, deswegen hab ich einfach die Ruhe genossen und war nur am Strand gelegen :D
Zum Schnorcheln werden wir da nochmal einen ganzen Tag hinfahren, ohne Wanderung davor! :)

 


Ihr seht, auch ohne Schnorcheln ist die Hanauma Bay ein schöner Ort um etwas zur Ruhe zu kommen :)

 

Heute ist bis jetzt ein recht entspannter Tag, ich sitz immer noch im Hostel obwohls schon Mittag ist, aber ich wollte euch einfach mal auf den neuesten Stand bringen, damit ihr wisst dass ich immer noch lebe, und dass es mir gut geht hier! :)
In ner Stunde wollte ich mal aufbrechen und nach ein paar billigen Kleidern schauen, weil es einfach zu schwül ist für enganliegende Klamotten hier :)

 

So das war's jetzt aber auch wirklich! Glückwunsch falls ihr es bis hierher mit Lesen geschafft

habt
Liebe Grüße nach Deutschland, ihr hört von mir :)

 

Moana Wasserfälle & die erste Party

Mittwoch, 19.08.2015

Leicht müde sitz ich hier gerade im Hostel um euch auf dem Laufenden zu halten.

Gestern waren wir außerhalb von Waikiki unterwegs, auf ner Wanderung zu den Moana Wasserfällen und es war das krasse Gegenteil zu Waikiki - Natur pur!

In Waikiki ist ja immer mega viel los und bei den Wasserfällen war es einfach soooo wunderschön und ruhig und man kann sogar baden darin - wobei ins Wasser bin ich gestern nicht gegangen :D

Abends hieß es dann "Wo ist die nächste Party?" - das erste mal Feiern auf Hawaii.
Es gibt ne Bar/ nen Club hier, das Moose's, da gibts Dienstags Getränke für 1, 2 und 3 Dollar - was will man mehr

Ansonsten gibt es hier nicht viel zu berichten, wir werden wohl auch nicht mehr viel machen heute weil alle noch total müde sind, die Nacht war einfach zu kurz, aber die Party war es wert! :)

Ihr hört von mir! :)

Gute Neuigkeiten! :)

Sonntag, 16.08.2015

Gute Neuigkeiten - wir haben endlich ein Zimmer!! :)

Das Zimmer werd ich mir mit einer deutschen Studentin teilen, die dieses Semester auch an der HPU ist. In der Wohnung leben noch 2 andere Studenten und zusätzlich gibts ein Wohnzimmer, zwei Bäder und natürlich eine Küche. Außerdem gibts ne große Terasse für das ganze Haus.
Nach 2 Tagen Suche und ca 30km laufen nun also endlich ein Zimmer.

Einziehen können wir zwar erst am 1. September, aber der Vermieter hat ab kommenden Samstag ein Zimmer in einer anderen Wohnung frei, da können wir dann die Zeit bis September überbrücken und kommen endlich aus dem 6-Bett Zimmer im Hostel raus.

Praktischerweise ist ein Freund des Vermieters Tourguide. Um unsere erfolgreiche Wohnungssuche zu feiern hat uns Raúl (der Tourgudie) dann gleich mal zu einem Roadtrip nach Kailua eingeladen :)

Um 10 Uhr morgens hat er uns alle (insgesamt 10 Personen) mit seinem Van abgeholt und los gings.

Pali Lookout

Auf dem Hinweg nach Kailua machten wir einen kurzen Zwischenstopp am Pali Lookout - seht ihr den wunderschönen Ausblick?! :)
Mit dem Mädchen auf dem Bild werde ich mir auch das Zimmer teilen. :)

Außerdem lernten wir von unserem Guide ein wenig über die Geschichte von Hawai'i.
Ursprünglich war jede der Inseln ein eigenständiger Staat, und erst König Kamehameha I. vereinigte 1810 durch einen Krieg alle Inseln zu einem einzigen Staat.

 

Kailua Beach

Hier seht ihr den wunderschönen Strand von Kailua. Wunderschöner Sandstrand, blaues Wasser und vor allem nicht so überfüllt wie in Waikiki. Endlich ein bisschen Ruhe und Zeit, um zu realisieren dass ich wirklich auf Hawaii bin.

 

Makapu'u Lookout

Da wir auf dem Hinweg nach Kailua über die Berge gefahren sind, ist Raúl auf dem Heimweg an der Küste von Oahu entlang gefahren - ich hätte gar nicht gedacht, dass die Insel so abwechslungsreich ist!
In den Bergen komplett grün, weil es dort jeden Tag regnet, ein paar Kilometer weiter ist es total trocken und die Pflanzen ganz verdörrt..

Auf den Fotos seht ihr die Aussicht von der Makapu'u Aussichtsplattform.

Das war's soweit auch schon wieder von mir :)

Ich hoffe euch geht es allen gut zu Hause und Liebe Grüße :)

 

 

Der erste Tag auf Hawaii :)

Donnerstag, 13.08.2015

Nach einem kurzen Gespräch mit einer Deutschen, die hier auf der Durchreise ist, bin ich mit ihr einmal quer durch Waikiki gelaufen, um einen ersten Eindruck von der Gegend zu bekommen - es ist wirklich wunderschön hier!

Zum Wetter: Es ist unglaublich schwül hier! Die Hitze ist nicht sehr schlimm, aber die hohe Luftfeuchtigkeit ist wirklich anstrengend.

Der kommende Nachmittag verging dank der Wohnungssuche am Laptop wie im Flug.

Gegen Abend war ich das erste Mal am Strand und habe den Sonnenuntergang bestaunt :)

 

 

Waikiki Beach Sonnenuntergang am Waikiki Beach :)

Waikiki Beach und der Sonnenuntergang :) 

Die große Reise beginnt

Mittwoch, 12.08.2015

Damit ihr ein paar Eindrücke von dem beginnt, wie das Leben hier so ist, will ich versuchen zumindest einigermaßen regelmäßig in diesen Blog zu schreiben :)

Nachdem ja bereits im Oktober 2014 die Bewerbung um den Platz an der HPU begann, ist es nun endlich an der Zeit in den Flieger zu steigen und das Abenteuer zu wagen. :)

Mein Flug ging von München über London nach Los Angeles und weiter nach Honolulu.

Nach über 25 Stunden Reise bin ich also völlig müde am 12.8.15 um ca. 20 Uhr Ortszeit in Honolulu gelandet (zur Info: ihr in Deutschland seid mir 12 Stunden mit der Zeit voraus.)

 

Angekommen ins Hostel ging es sofort ins Bett um den dringen notwendigen Schlaf nachzuholen :)